Jahreshauptversammlung VfR Jettingen

Günther Brenner bleibt an der Spitze des VfR Jettingen

Eigentlich war bei der Jahreshauptversammlung des VfR Jettingen, am Freitag den 24. März 2017, der Punkt Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft erst als Top 7 angekündigt. Doch in einem Bericht sollte ja das wichtigste zuerst genannt werden. Und das Wichtigste des Abends zumindest für den VfR war sicherlich, dass sich der bisherige Vorsitzende Günther Brenner nach, wie er es ausdrückte kurzer Rücksprache mit seiner Frau, dazu entschloss doch noch einmal für die Vereinsführung zu kandidieren. Ohne einen weiteren Kandidaten zu schmälern oder zurückzusetzten kann dieser Schritt, des seit dem 11.11.2005 an erster Stelle stehenden Vorsitzender des VfR, als absoluter Glücksfall gesehen werden. So konnten vor allem im Vereinsleben in diesen fast 12 Jahren bedeutende Erfolge und Großereignisse gefeiert werden. Nicht zuletzt wurde Brenner im Jahr 2013 für seine Leistungen als Kreissieger Donau unter 310 Vorschlägen im GOP Theater in München mit dem bayerischen Ehrenamtspreis ausgezeichnet.

Zur Versammlung

Unter Top 1 Bericht des Vorsitzenden konnte Brenner einen kurzen Überblick des vergangenen Vereinsjahres geben. Dabei wurden neben den Highlights wie die 50-Jahrfeier der Turnabteilung und der Durchführung des Erdinger Cups, auch die unabdingbare Benötigung einer neuen Turnhalle angesprochen, zu der sich am Ende der Versammlung auch Bürgermeister Hans Reichhart äußerte.

Im Anschluss folgten die durchaus positiven Berichte der Abteilungen. So konnten in der Abteilung Leichtathletik bei 38 Wettkämpfen 59 mal Platz 1, 38 mal Platz 2 und 19 mal Platz 3 erreicht werden. Zudem wurde Abteilungsleiterin Ursula Walz im Juli 2016 am Tag des Ehrenamtes für 38 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit geehrt. Und auch die Teilnahme zum Erringen des Sportabzeichen sollte wieder in den Vordergrund gerückt werden.

Der Bericht des Schatzmeisters Rudi Stöppel zeigt einen ausgeglichenen Kassenstand wodurch die Kasse von der Versammlung einstimmig entlastet wurde.

Ein überaus aktiver Verein

Vereinsehrenamts-Beauftragte Ulrike Weiser hob nochmals die Auszeichnungen der vergangen Jahre hervor. Darunter die Verleihung einer silbernen Raute und zweier Goldener, die Sonderehrungen des DFB, die Ehrenamtspreise des BFV an Ferdinand Glogger (2009), Günther Brenner (Kreis- und Landessieger 2013), Yvonne Hahn (2015). Zudem wurde Benno Neumeister vom VfR fürs „Junge Ehrenamt“ ausgezeichnet. Dazu gesellte sich auch die jährlich Auszeichnung mit dem silbernen Stern durch die Genossenschaftsbanken und die Ehrungen am Tag des Ehrenamts die in den letzten Jahren Rainer Waschkut (2013), Richard Beurer und Alois Haas (2014), Werner Feuchtmayr (2015) und Ursula Walz (2016) erhielten.

Neuwahlen

Doch all die tollen Leistungen des überaus agilen Vereins, traten dieses Mal in den Hintergrund, denn jeder der gekommenen Mitglieder wartet eigentlich nur darauf, wer in die großen Fußstapfen des eigentlich scheidenden 1. Vorsitzenden Günther Brenner treten wird. Die große und mit viel Beifall bekundete Überraschung kam dann, als Brenner bekannt gab, dass er sich nach reichlicher Überlegung und Absprache mit seiner Frau doch nochmal zur Wahl stellen würde. So mussten nur die Stellen der langjährige Schriftführerin Elfriede Marz, die ihr Amt nach Jahrzehnten langem Wirken (mit einer kurzen Unterbrechung seit 1979) zur Verfügung stellte und die beiden Kassenprüfer neu besetzt werden.

Die von Bürgermeister Hans Reichhart durchgeführte Wahl brachte letztendlich ausschließlich einstimmige Ergebnisse. So wurde Günther Brenner als 1. Vorsitzender, Marion König als 2. Vorsitzende, Rudi Stöppel als Schatzmeister, Andrea Selzle (für Elfriede Marz) als Schriftführerin, Holger Miehle als Mitgliederverwalter, sowie Josef Bäuerle und Georg Weizmann (für Johannes Heinzmann und Dominik Riederle) als Kassenprüfer bestätigt.

Kommt die neue Turnhalle

Zum Abschluss der Versammlung meldete sich Bürgermeister Hans Reichhart nochmals zu Wort und gab mit den Worten des Dankes an die Vereinsführung dann noch bekannt, dass man sich im Rat in den nächsten Monaten zumindest mit der Errichtung einer neuen Sporthalle beschäftigen möchte, damit die langen Diskussionen seit 1989 (wie Werner Feuchtmayr berichtete) vielleicht schon bald einen positiven Abschluss findet.


Die neue Vorstandschaft des VfR Jettingen, zu der auch Bürgermeister Hans Reichhart ganz links gratulierte, weiter von links Andrea Selze neue Schriftführerin, Marion König 2. Vorsitzende, Günther Brenner 1. Vorsitzender, Holger Miehle Mitgliederverwalter, Rudi Stöppel Schatzmeister und die scheidende Schriftführerin Elfriede Marz.

Text und Bild Helmut Wiedemann