Saison 2007


Bilder / Galerien


zurück zu Bilder / Galerien


Berichte


VfR – Turner beschenken 559. bis 601. Mitglied!

Bei der Jubiläumsveranstaltung „40 Jahre Abteilung Turnen“ im VfR Jettingen berichtete Abteilungsleiterin Ursula Walz von einer Verdoppelung der Mitgliederzahlen innerhalb der vergangenen 15 Jahre auf über 600 Personen. Damit stellen die Turner die größte Abteilung im Gesamtverein dar!

Dies nahmen der 1. Vorsitzende des VfR Jettingen Günter Brenner und die 1. Abteilungsleiterin zum Anlass, den neuen Mitgliedern Benedict Reichard (4 Jahre), Laura Kunze (6 Jahre) und Anna-Elisabeth Barth als 599. bis 601. Mitglied ein kleines Geschenk zu überreichen!



Bestenliste des Deutschen Leichtathletik – Verbandes

Die Jugend – und Schüler – Leichtathleten des VfR Jettingen verhelfen dem Leichtathletik – Zentrum (LAZ) Günzburg zu einem sensationellen Ergebnis bei der Veröffentlichung der Bestenliste des Deutschen Leichtathletik – Verbandes!

Die jungen Athleten schafften das beste Gesamtergebnis seit Bestehen des LAZ!

Das Top – Ergebnis unserer Athleten schaffte Manuel Biegelmaier, der im Dreisprung mit überragenden 13.37 Metern in seiner Altersklasse die Nummer eins in Deutschland ist!

Max Auerhammer, ebenfalls aus unserer Talentschmiede, gelangen gleich drei vordere Plätze: Platz fünf im Blockwettkampf Sprint / Sprung, Platz 17 über 100 Meter und Platz 16 über 80 Meter Hürden!

Max König, auch ein Schützling unserer Trainerin Ursula Schreinert, kam bei der Jugend B im Dreisprung auf den 11. Platz!

Als weiterer Athlet des VfR Jettingen wurde Jochen Weschta über 400 Meter Hürden in die Bestenliste aufgenommen !

Welche Leistungsdichte das LAZ inzwischen zu bieten hat, verdeutlichen die Mannschaftsleistungen: Die beste Platzierung in der deutschen Bestenliste nehmen momentan die Schüler A mit Rang drei ein, dicht gefolgt von den Schülern C, die sich den vierten Rang erkämpften! Die Jugend B, die seit längerer Zeit wieder bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften vertreten war, schaffte den ausgezeichneten 12. Platz!



Bayerische B – Jugend Hallenmeisterschaften am 20./21. 01. 2007 in der Werner von Linde Halle in München

Dies war die Eröffnungsveranstaltung in der neu umgebauten Werner von Linde Halle!
Direkt unter dem Olympiastadion gelegen, war diese Halle während der Olympischen Spiele 1972 die Aufwärmhalle und spätere Tennishalle für die damaligen Athleten.

Die hervorragenden Leistungen unserer Athleten im Einzelnen:

Christopher Schüssler und Michael Leitner starteten bei den 60 m Läufen! In einem starken Feld mit fünf Vorläufen konnten sie sich leider nicht für die Zwischenläufe qualifizieren und mussten deswegen leider auch beim Endlauf zusehen!

Schüssler Christopher 60 m in 7,65 Sekunden
Leitner Michael 60 m in 7,55 Sekunden

Die 4 x 200 m Staffel des LAZ Günzburg trat mit Weschta Jochen, Bigelmaier Manuel, Schüssler Christopher und König Maximilian in einer reinen VfR Jettingen – Besetzung an! Trotz starker Konkurrenz durch die Mannschaften aus München, Hof, Alzenau, und Fürth konnten sich die Jungs des VfR Jettingen den dritten Platz in einer hervorragenden Zeit von einer Minute und 35,95 Sekunden erkämpfen und errangen somit die Bronzemedaille !!!

Maximilian König und Manuel Bigelmaier gingen als Favoriten im Dreisprung an den Start! König Maximilian konnte an seine in der letzten Saison gezeigten hervorragenden Leistungen anknüpfen und gewann mit persönlicher Bestleistung von 13,70 m! Er wurde dadurch Bayrischer Hallenmeister 2007 im Dreisprung und gewann somit die Goldmedaille !!! Bigelmaier Manuel kam mit 13,09 m auf den dritten Rang und sicherte sich die Bronzemedaille !!!

Am zweiten Tag der Meisterschaften musste Jochen Weschta wieder an den Start. Er schrammte über 60 m Hürden in einer Zeit von 8,78 Sekunden ganz knapp an der Bronzemedaille vorbei und erreichte leider „nur“ den undankbaren vierten Platz!

Der Wettkampf endete mit den 200m Läufen. In einer Zeit von 23,57 Sekunden erkämpfte sich Jochen Weschta nochmals den undankbaren, aber natürlich trotzdem hervorragenden vierten Platz!

Heimtrainerin Frau Ursula Schreinert und die bayrischen Auswahltrainer im Sprung und Lauf waren mit den gezeigten Leistungen ihrer Sportler natürlich überaus zufrieden.

Fazit:
Die Athleten des VfR Jettingen erkämpften sich bei den Bayrischen Hallenmeisterschaften der B – Jugend in München einen 1. Platz, zwei 3. Plätze und zwei 4. Plätze!



Südbayerische Hallenmeisterschaften am Sonntag, den 28. 01. 2007 in der Werner – von – Linde – Halle in München

Über 430 A – Schüler(innen) traten zu den Südbayerischen Hallenmeisterschaften in München an!

Mit von der Partie waren auch sechs Athleten des Leichtathletikzentrums (LAZ) Günzburg. Sie traten in den Disziplinen Stabhochsprung, 60 Meter – Lauf, 60 Meter Hürden, Hochsprung und Kugelstoßen an! Im 60 Meter – Lauf stellten dabei gleich vier Athleten die Vormachtstellung des LAZ Günzburg unter Beweis!

So legten die beiden vom VfR Jettingen stammenden Antonia Krötzinger (W 14) und Max Auerhammer (M 15) als jeweils Vorlaufschnellste die Sprintstrecke über 60 Meter in 8,27 und 7,51 Sekunden zurück! Auch Wanda Müller (W 15) und Manuel Frick (M 15) vom SV Niederraunau konnten sich mit einem zweiten und dritten Platz im Vorlauf in 8,53 und 8,02 Sekunden problemlos für den Zwischenlauf qualifizieren! Sabine Schneider (W 14) vom VfR Jettingen blieb nach einer langen Verletzungspause durch einen Skiunfall unter ihren Möglichkeiten und schied mit 9,14 Sekunden nach dem Vorlauf aus! Schade! Wanda Müller steigerte sich zwar im Zwischenlauf nochmals auf 8,49 Sekunden, verpasste aber dennoch knapp als Zehntplazierte den Endlauf! Auch Manuel Frick konnte sich mit 8,13 Sekunden auf Platz 13 liegend nicht mehr für den Endlauf qualifizieren! Obwohl Maximilian Auerhammer und Antonia Krötzinger im Zwischenlauf jeweils eine Hunderstel Sekunde langsamer liefen als im Vorlauf, war es für sie kein Problem in den Endlauf zu kommen!
Mit 8,30 Sekunden verpasste Antonia Krötzinger dann im Endlauf nur knapp den Sieg und wurde somit südbayerische Vizemeisterin!
Max Auerhammer dagegen konnte den Angriff seiner Konkurrenten abwehren und wurde mit 7,58 Sekunden Südbayrischer Hallenmeister!
Glückwunsch von Euren Fans und allen, die Euch kennen!

Im 60m Hürdenlauf belegte Wanda Müller mit 9,84 Sekunden den 11. Platz von 33 Teilnehmerinnen und Manuel Frick kam bei den Schülern mit 9,63 Sekunden auf den 7. Platz.
In Ihrem ersten Kugelstoßwettkampf belegte Sabine Schneider mit 7,56 Meter den 19 Platz!
Mit 1,50 Meter Höhe blieb dann Antonia Krötzinger im Hochsprung nur knapp unter Ihrer Bestleistung mit 1,52 Metern und wurde Fünfte!

Den zweiten Südbayerischen Hallentitel holte Max Auerhammer dann im Stabhochsprung! In einem spannenden Duell gegen Sebastian Ratzinger vom TV Hauzenberg gewann er mit übersprungenen 3,10 Meter aufgrund der geringeren Anzahl von Fehlversuchen. Dass er dabei 30 Zentimeter unter seiner bisherigen persönlichen Bestleistung von 3,40 Metern blieb, welche er schon Anfang Januar bei einem anderen Wettkampf in Ulm übersprungen hatte, war kein „Beinbruch“, denn Sieg bleibt Sieg!
Klasse Max, Du bist ein echter Champion!

Für die Überraschung des Tages sorgte dann aber der B – Jugendliche Alexander Höffler (M 16) vom SV Niederraunau. Er nahm als Gast außer Wertung an dem Wettkampf teil, da Stabhochsprungtrainer Jürgen Hinterstößer den Termin als Übungswettkampf angeordnet hatte. Alex Höffler, der bisher immer an der 3,00 Meter Marke gescheitert war, konnte sich an diesem Tag enorm steigern und übersprang letztendlich bravourös die Latte bei 3,40 Meter!

Trainer Hintersößer und seine beiden Athleten, sowie alle Fans, sind natürlich stolz, dass sie mit ihren persönlichen Bestleistungen von 3,40 Metern LAZ – Rekordhalter in ihrer jeweiligen Altersklasse sind!



Südbayerische B – Jugend Hallenmeisterschaften am 04. 02. 2007 in München

Unsere Jettinger Athleten boten „natürlich“ wieder durchwegs Spitzenleistungen!

Im Weitsprung erreichte Manuel Bigelmaier eine Weite von 6,10 Meter und verpasste mit dem vierten Platz nur knapp die Bronze – Medaille!

Im 60 Meter Hürden – Lauf schaffte dann Jochen Weschta das, was Manuel im Weitsprung leider „nicht vergönnt“ war, denn er wurde mit 8,64 Sekunden dritter und holte somit die Bronze – Medaille!

Im 60 Meter – Lauf starteten mit Maximilian Auerhammer, Manuel Bigelmaier, Jochen Weschta und Michael Leitner gleich vier VfR Athleten!



Bayerische B – Jugend – Meisterschaften im Münchner Dantestadion am 14./15. Juli 2007

Gold , Silber und Bronze

Bei tropischen Temperaturen (35 Grad auf der Laufbahn) gingen die Athletinnen und Athleten optimal vorbereitet in diese Meisterschaften!

Maximilian König schaffte im Dreisprung mit einer Weite von 13.56 Metern einen hervorragenden dritten Platz und gewann damit die Bronzemedaille! Gleichzeitig qualifizierte er sich dadurch für die Deutschen Meisterschaften, die Anfang August in Ulm stattfinden!

Die beiden 4×100 Meter – Staffeln (männlich und weiblich) des LAZ Günzburg holten sich jeweils die Silbermedaille! Auch sie qualifizierten sich damit beide für die Titelkämpfe in Ulm! Bei der männlichen Staffel schafften die vier Jungs, die alle für den VfR Jettingen starten, trotz des Ausfalles ihres Mannschaftskameraden Manuel Bigelmaier, für den Michael Leitner einsprang, mit 43.78 Sekunden eine neue Bestzeit!

Das Top – Ergebnis schaffte Jochen Weschta, der die 400 Meter Hürden mit persönlicher Bestleistung von 48.81 Sekunden „überflog“ und damit zeitgleich mit einem Kemptner Konkurrenten Bayrischer B – Jugend – Meister wurde! Beide erhielten natürlich die Goldmedaille!

Damit qualifizierten sich vom VfR Jettingen die 4×100 Meter – Staffel, Maximilian König im Dreisprung und Jochen Weschta über 200 Meter, 400 Meter und 400 Meter Hürden, für die Deutschen Meisterschaften in Ulm!

Fazit:
Von jeder Medaille eine, was will man mehr!
Außerdem stellen wir ein Top – Team für die Titelkämpfe in Ulm!
Gratulation an die Jungs und viel Glück in Ulm!



Bayerische Hallenmeisterschaften am 13. 01. 2007 der A – Jugend in der Quelle – Halle in Fürth

Mit Christopher Schüssler, Maximilian König und Jochen Weschta starteten drei B –
Jugendliche des VfR Jettingen eine Altersklasse höher bei den bayrischen
Hallenmeisterschaften.

Dies war nach dem harten, langen und noch immer andauernden Wintertraining als Vorbereitungswettkampf für ihre am 20. / 21. 01. 07 anstehenden Bayrischen Meisterschaften zu sehen!

Überaus erfreulich war das Ergebnis für Maximilian König. Er gewann die Bronzemedaille im Dreisprung!

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Jochen Weschta 60 m in 7,53 Sekunden
Christopher Schüssler 60 m in 7,67 Sekunden

Leider konnten sich beide in vier Vorläufen nicht für den Endlauf qualifizieren.

Jochen Weschta qualifizierte sich im Vorlauf mit 23,68 Sekunden über 200 m für den Endlauf! Im Endlauf erreichte er dann mit 23,78 Sekunden den hervorragenden siebten Platz!

Maximilian König wurde im Dreisprung mit 13,20 m Dritter und Christopher Schüssler in der gleichen Disziplin mit 11,86 m Fünfter!



Bayerische Meisterschaft im Schüler Blockwettkampf am 16./17. Juni 2007 in Herzogenaurach!

Hier holte sich Maximilian Auerhammer (A – Schüler) mit 2861 Punkten die Silbermedaille  im Blockwettkampf Wurf!

Disziplin
100 m
80 m – Hürdenlauf
Weitsprung
Kugelstoßen
Diskuswerfen
Leistung
11,51 Sek.
12,86 Sek.
5,51 m
11,81 m
40,38 m


Bayerische Meisterschaft der Schüler M15 und W14 am 07./08. Juli 2007 in Schweinfurt!

Maximilian Auerhammer (M15) holte fünf Medaillen! Drei mal Gold ein mal Silber ein mal Bronze

Disziplin
100 m Lauf
Stabhochsprung
80 m Hürden
Speerwurf
300 m Lauf
Platzierung
1. Platz (Gold)
1. Platz (Gold)
2. Platz (Silber)
3. Platz Bronze)
1. Platz (Gold)
Leistung
11,53 Sek
3,60 m
11,25 Sek
47,04 m
36,69 Sek
Weitere gute Platzierungen erreichte auch Antonia Krötzinger (W14)!
Disziplin
100 m Lauf
Hochsprung
Weitsprung
Platzierung
6. Platz
14. Platz
17. Platz

Leistung
12,69 Sek.
1,41 m
4,41 m

Auch Sabine Schneider (W14) erreicht einen hervorragenden Platz!
Disziplin
Speerwurf
Platzierung
7. Platz
Leistung
30,13 m


Deutsche Schüler – Mehrkampfmeisterschaften 2007 am 11./12. 08. 2007 in Lage

Blockwettkampf Wurf Schüler M15

Krönender Abschluss mit einem grandiosen fünfter Platz von Maximilian Auerhammer
mit 3048 Punkten!

Zum Ende der Leichtathletiksaison konnten drei Athleten (innen) des Leichtathletikzentrum (LAZ) Günzburg bei diesen Deutschen Meisterschaften in Lage nochmals Ihre Stärken im Mehrkampf beweisen. Erfolgreichster Schüler war dabei wieder einmal unser 15-jähriges Supertalent Maximilian Auerhammer. Ihm gelang es im Blockwettkampf Wurf einen hervorragenden fünften Platz zu erkämpfen. In den zu absolvierenden fünf Disziplinen konnte er im 100 Meter Lauf, im Weitsprung und im Kugelstoßen jeweils seine persönlichen Bestleistungen verbessern. In den restlichen Disziplinen 80 Meter Hürdenlauf und Diskuswerfen sammelte er weitere wichtige Punkte, so dass er am Ende wieder einmal seine enorme Vielseitigkeit bewiesen hatte!

Maximilians Ergebnisse der einzelnen Disziplinen:
100 m Lauf / 11,4 Sekunden
80 m Hürden / 11,28 Sekunden
Weitsprung / 6,07 Meter
Kugelstoßen / 13,15 Meter
Diskuswerfen / 38,43 Meter

Blockwettkampf Sprint/Sprung Schülerinnen W14

Toller 16. Platz von Antonia Krötzinger mit 2582 Punkten!
100 m Lauf / 13,2 Sekunden
80 m Hürden / 13,41 Sekunden
Weitsprung / 5,08 Meter
Hochsprung / 1,44 Meter
Speerwurf / 29,88 Meter

Nicht vergessen wollen wir aber auch die ebenfalls sehr gute Leistung des dritten Athleten des LAZ Günzburg der an diesen Deutschen Meisterschaften teilgenommen hat:
Der aus Hairenbuch bei Krumbach stammende Manuel Frick erreichte im Blockwettkampf Lauf mit 2707 Punkten einen hervorragenden 10. Platz!



Deutsche Leichtathletik – Meisterschaften am 03. und 04. August 2007 in Ulm

Vier Jettinger B – Jugend – Leichtathleten hatten sich qualifiziert!

Mit großen Erwartungen ging Jochen Weschta über 400 Meter Hürden an den Start. Er hatte sich fest vorgenommen zu mindestens den Endlauf zu erreichen, wurde aber dann doch Opfer des eigenen Erwartungsdrucks. Er scheiterte bereits im Vorlauf und war natürlich bitter enttäuscht. „Ich bin einfach zu schnell an die erste Hürde gelaufen, so dass die Schrittfolge nicht mehr gestimmt hat! Leider war das Rennen von da an für mich bereits gelaufen!“ Obwohl er ziemlich am Boden zerstört war meinte der Sechszehnjährige trotzdem noch: „Vielleicht klappt es ja das nächste Jahr?!“

Sehr gut lief es dann in der 4×100 Meter – Staffel, die in der Besetzung Michael Leitner, Jochen Weschta, Maximilian König und Christopher Schüssler antrat. Nachdem sie sich im Vorlauf mit einer tollen Zeit von 43.50 Sekunden für den Endlauf qualifiziert hatten erreichten sie hier mit 43.84 Sekunden einen sensationellen 6.Platz!

Kommentar der vier Läufer:
„Wir sind eigentlich nur ein zusammen gewürfelter Haufen aus Hürdenläufern, Dreispringern und so weiter! Wir sind deshalb auch selbst überrascht und freuen uns natürlich um so mehr, dass wir gegen so viele andere Vereine gewonnen haben, aber heute hat auch alles SUPER geklappt! Außerdem ist die Atmosphäre einer solchen Veranstaltung natürlich mit der anderer Meisterschaften nicht zu vergleichen und einfach GIGANTISCH! Vor dem Rennen macht einen das große Publikum zwar ganz schön nervös, aber während des Laufs spornt es dann doch zusätzlich enorm an!

Nicht vergessen wollen wir auch noch eine weitere hervorragenden Leistung von Maximilian König, der im Dreisprung mit tollen 13.44 Metern immerhin noch unter die „TOP – FIFTEEN“ kam und 14. wurde!

Fazit:
Ein Top – Ergebnis unserer Athleten auf allerhöchstem Niveau!
Vier Jettinger Leichtathleten erreichten einen Endlauf, einer einen Platz unter den „TOP – FIFTEEN“ und noch einer gewinnt beim nächsten mal! Was will man mehr?!



Landkreismeisterschaften am 29. Juli 2007 im Mindelstadion in Thannhausen!

Erstklassige Leistungen unserer Leichtathleten(innen)!

Trotz schwieriger Wind- und Wetterverhältnisse sahen die zahlreichen Zuschauer in allen Altersklassen tolle Wettkämpfe! Für die meisten ganz jungen Teilnehmer (innen) war es der erste große Auftritt auf der Leichtathletik – Bühne, was logischerweise zu großer Nervosität und Anspannung in ihren drei Disziplinen, 50 Meter Sprint, Weitsprung und Ballweitwurf, führte!

Die Top – Ergebnisse unserer Athleten (innen) im Einzelnen:

Sieger bei den Jungs in der Altersgruppe M10 wurde Dominik Gumpp!
In der Altersgruppe M11 gewann Benedikt Frey!
Den ersten Platz in der Altersgruppe M13 schaffte Dominik Braun!
Bei den Mädchen gewann in der Altersgruppe W15 Antonia Krötzinger!
Im 3000 Meter – Lauf der B – Jugend war Johannes Auerhammer mit einer Zeit von 11:19,37 Minuten nicht zu schlagen!

Absolute Spitzenleistungen gab es in der Jugendklasse B zu bewundern, wo Maximilian König im Weitsprung mit 6,50 Metern eine tolle Bestleistung aufstellte und im Hochsprung mit 1,85 Metern nur von dem seit vielen Jahren besten LAZ – Hochspringer Hubert Köhler aus Thannhausen, der 1,90 Meter schaffte, übertroffen wurde! Das Kugelstoßen (5 Kilogramm) entschied dann Maximilian König mit einer neuen Bestleistung von 13,38 Metern wieder für sich!
Bei der 4×100 Meter – Staffel dominierten klar unsere Athleten und Christopher Schüssler gewann die 100 Meter in hervorragenden 11, 68 Sekunden!
Den 300 Meter – Lauf nutze Jochen Weschta als Vorbereitung für die 400 Meter Hürden, die er am Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften in Ulm laufen wird und erreichte dabei die hervorragende Zeit von 36,25 Sekunden!

Fazit:
Eine tolle Bilanz aus Jettinger Sicht, die sich sehen lassen kann!

Schlusswort:
Glückwunsch an allen Jettinger Athleten (innen), die am Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften in Ulm teilnehmen dürfen und vor allem natürlich Viel Glück!



Schwäbische Meisterschaften der A – und B – Jugend in Mindelheim

Am Sonntag, den 01. 07. 2007 fanden in Mindelheim die schwäbischen Meisterschaften der A – und B – Jugend statt! Bei hervorragenden äußeren Bedingungen war der VfR Jettingen mit fünf Athleten vertreten, die alle bei den B – Jugend – Wettkämpfen teilnahmen!

Der lange Wettkampftag begann mit der 4x100m Staffel!
In der Besetzung Michael Leitner, Manuel Bigelmaier, Maximilian König und Christopher Schüssler errangen die vier in einer Zeit von 44,09 Sekunden den ersten Sieg! Hervorzuheben wäre dazu, dass dies die beste jemals gelaufene Zeit einer B – Jugendstaffel des LAZ – Günzburg war und zugleich die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften bedeutete!

Nächste Disziplin war der 100m – Lauf!
Michael Leitner erreichte hier eine hervorragende Zeit von 11,62 Sekunden und Manuel Bigelmaier war mit 11,64 Sekunden nur zwei Hundertstel langsamen! Damit qualifizierten sich beide für den Endlauf, auf den Manuel Bigelmaier allerdings verzichtete! Michael Leitner schaffte dann mit 11,69 Sekunden den dritten Platz!

Danach war das Speerwerfen dran!
Hier belegte Maximilian König mit einer Weite von 45,22 Metern ebenfalls einen tollen dritten Platz und musste sich nur knapp seinem Teamkollegen des LAZ – Günzburg Alexander Hofstetter geschlagen geben!

Als nächstes kam das Kugelstoßen!
Maximilian König holte hier mit einer Weite von 13,25 Metern zum zweiten mal den Schwäbischen Meistertitel!

Erste Sprungdisziplin war der Weitsprung!
Hier ging Manuel Bigelmaier an den Start und wurde mit einer souveränen Weite von 6,15 Metern ebenfalls Schwäbischer Meister! Ein Wermutstropfen bleibt allerdings, denn er zog sich einen Bänderriss am rechten Sprunggelenk zu und fällt vermutlich für die nächsten Wochen aus.

Nach dem Weitsprung war der 200 Meter – Lauf!
Hier startete Maximilian Auerhammer, der ja noch A – Schüler ist bei den B – Jugendlichen und erreichte mit einer hervorragende Zeit von 23,10 Sekunden den dritten Platz. Michael Leitner wurde mit einer Zeit von 24,02 Sekunden Siebter.

Letzte Disziplin war der Dreisprung!
Bei diesem letzten Wettkampf wurde Maximilian König mit einer Weite von 13,49 Metern zum dritten mal Schwäbischer Meister!

Fazit:
Eine tolle Bilanz aus Jettinger Sicht!
Mit fünf Athleten angetreten, nahmen die Jungs vier Schwäbische Meistertitel (Staffel, Kugel, Weitsprung, Dreisprung) und drei dritte Plätze (Speer, 100m, 200m) mit nach Hause!

Der „Medaillenspiegel“:
Maximilian König drei mal „Gold“ und ein mal „Bronze“ . . . Manuel Bigelmaier zwei mal „Gold“ . . . Michael Leitner ein mal „Gold“ und ein mal „Bronze“ . . . Christopher Schüssler ein mal „Gold“ . . . und Maximilian Auerhammer als A – Schüler bei den B – Jugendlichen startend ein mal „Bronze“



Süddeutsche Hallenmeisterschaften am 27./28. 01. 2007 im Glaspalast Sindelfingen

Am 27./28.01.2007 fanden die süddeutschen Leichtathletik – Hallenmeisterschaften im Glaspalast Sindelfingen statt.

Dem Süddeutschen Leichtathletikverband gehören die Sportler aus Baden, Bayern, Hessen, Pfalz, Rheinhessen, Saarland, Sachsen, Thüringen und Württemberg an.

Drei B – Jugendliche aus Jettingen (Manuel Bigelmaier, Maximilian König und Jochen Weschta), für das LAZ – Günzburg startend, hatten sich durch ihre bisher gezeigten Leistungen für diese Meisterschaft qualifiziert!

Jochen Weschta hatte sich im 200m Lauf in drei Vorläufen zu behaupten!
Die Zeit von 23,55 Sekunden reichte leider nicht für den Endlauf! Er musste sich „leider“ mit einem sehr guten 7. Platz in diesem leistungsstarken Teilnehmerfeld zufrieden geben!

Manuel Bigelmaier und Maximilian König hatten sich im Dreisprung qualifiziert!
Mit 13,53m in ersten Versuch sprang Manuel Bigelmaier mit persönlicher Bestleistung auf den zweiten Platz und gewann somit die Silbermedaille!!!

Maximilian König konnte nicht ganz an seine zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen, erreichte aber trotzdem mit 13,46m die Bronzemedaille!!!

Die drei Athleten des VfR Jettinge mit ihrer Trainerin Frau Ursula Schreinert stellten damit erneut unter Beweis, dass sie im süddeutschen Raum zur absoluten Spitzengruppe zählen!

Glückwunsch an die Athleten
und ihre Trainerin!

Ihr seid einfach Super!



Süddeutsche Meisterschaften der Schüler M15 am 21./22. Juli 2007 in Regensburg!

Maximilian Auerhammer holt Bronze!

Zwei Wochen nach seinen tollen Erfolgen bei den bayerischen Einzelmeisterschaften konnte unser Jettinger Leichtathletik – Talent Maximilian Auerhammer bei den Süddeutsche Meisterschaften in Regensburg seine Schnelligkeit aufs neue unter Beweis stellen. In seiner ersten Disziplin, dem 80 Meter Hürdenlauf konnte er zwar im Vorlauf seine persönliche Bestleistung auf 11,01 Sekunden verbessern, schied aber im Zwischenlauf durch einen Fehler an der zweiten Hürde aus.

Am zweiten Wettkampftag lief es dann um so besser!
Gegen die sehr starke Konkurrenz aus den sieben südlichen Bundesländern konnte er schon im 100 Meter Vorlauf seine bisherig Bestleistung von 11,52 Sekunden einstellen. Den Zwischenlauf gewann er dann in 11,47 Sekunden und qualifizierte sich damit als Viertschnellster für den Endlauf. In dem folgenden 100 Meter Finale lieferten sich dann die Schüler aus Bayern, Baden – Württemberg und Hessen ein absolut spannendes Rennen. Max Auerhammer hatte allerdings an der 50 Meter Marke schon einen derartigen Rückstand, dass das Rennen für Ihn bereits gelaufen schien. Mit einem grandiosen Finish auf den letzten Metern schaffte er dann das nicht mehr für möglich gehaltene, denn er spurtete mit einer neuen Bestzeit von 11,43 Sekunden noch auf den hervorragenden dritten Platz und holte damit die Bronzemedaille!